Interne Audio Interfaces

Unser Datenumsatz in der digitalen Welt stieg enorm in die Höhe und wird von Tag zu Tag mehr. Das fordert zeitgemäße Schnittstellen, die schritthalten müssen.
Wir leben in einem Dschungel aus Datenschnittstellen, von denen viele ihr Dasein rechtfertigen. Du kannst in dem großen Feld aber schnell den Überblick verlieren. In der Tontechnik ist es immer vorteilhaft, dass du dich genauer mit der wichtigsten Schnittstelle, Ohr und Lautsprecher, beschäftigst.

Was ist Thunderbolt?

Das von Intel in Zusammenarbeit mit Apple im Jahr 2011 entwickelte Protokoll ist bis jetzt das Fortschrittlichste seiner Art. Das Tempo und die Kompatibilität macht es einzigartig. Nicht umsonst zählt es auch in naher Zukunft zu der schnellsten externen Schnittstelle für Endverbraucher.

Die verschiedenen Versionen von Thunderbolt

Thunderbolt bietet einen Datentransfer bis 10 Gb/s und nutzt das native PCIe-Protokoll für Daten und DisplayPort für Video. Das begünstigt einen bidirektionalen Datentransfer auf zwei separaten Kanälen, mit voller Bandbreite. Lesen und Schreiben gleichzeitig ist im Vergleich zu USB 2.0 kein Problem.
Seine Multiprotokollfähigkeit ermöglicht eine Adaptierung von FireWire, USB, Ethernet und anderen Protokollen.
Thunderbolt Version 2 ist kompatibel zu Version 1 und hat eine erhöhte Datenrate von bis zu 20 Gb/s. Die aktuelle Thunderbolt Version 3 bringt es auf bis zu 40 Gb/s und ist ausgeführt als USB Type-C Steckverbinder. Dieser vereinheitlicht in naher Zukunft zu unserer Freude alle Steckertypen.

Vorteile für Musiker und Audiofile

Für uns Tonschaffende geht es bei einer Thunderbolt Soundkarte, also vorrangig um die Schnelligkeit der Daten. Betrachtest du allein die Steckverbindung in Bezug auf Klangqualität, spielt es weniger eine Rolle, ob du ein USB- oder Thunderbolt Interface verwendest. Klangunterschiede verschiedener Hersteller der Tonwandler fallen ebenfalls marginal aus.
Der entscheidende Punkt spielt die Geschwindigkeit der Tonein- und Ausgabe. Weniger Latenz führt zu besserem Klang und diese liefert dir Thunderbolt wie bei internen PCIe Karten, nahezu latenzfrei.

Mehr Speed – Mehr Qualität

Bei USB oder FireWire verschlechtert die zusätzliche Pufferung die CPU. Bei Thunderbolt gibt es diese aufgrund des verwendeten Protokolls nicht.
Satte zehn Watt Leistung können dabei fließen. Im Gegensatz liefert USB nur 2,5 Watt. Dieser höher mögliche Datenfluss ermöglicht dir einen größeren Frequenzgang, sprich besseren Klang.
Positiv wirkt sich das vor allem für dich als mobilen Nutzer am Laptop aus. Mit einem Thunderbolt Audio Interface bekommst du die Power eines Desktop Computers unterwegs.
Selbst preiswerte Modelle, wie das Zoom TAC-2 empfehlen wir dir uneingeschränkt. Das Thunderbolt Interface bringt es gerade mal auf 2 ms Latenz.



Unser Datenumsatz in der digitalen Welt stieg enorm in die Höhe und wird von Tag zu Tag mehr. Das fordert zeitgemäße Schnittstellen, die schritthalten müssen. Wir leben in einem Dschungel aus... mehr erfahren »
Fenster schließen
Interne Audio Interfaces

Unser Datenumsatz in der digitalen Welt stieg enorm in die Höhe und wird von Tag zu Tag mehr. Das fordert zeitgemäße Schnittstellen, die schritthalten müssen.
Wir leben in einem Dschungel aus Datenschnittstellen, von denen viele ihr Dasein rechtfertigen. Du kannst in dem großen Feld aber schnell den Überblick verlieren. In der Tontechnik ist es immer vorteilhaft, dass du dich genauer mit der wichtigsten Schnittstelle, Ohr und Lautsprecher, beschäftigst.

Was ist Thunderbolt?

Das von Intel in Zusammenarbeit mit Apple im Jahr 2011 entwickelte Protokoll ist bis jetzt das Fortschrittlichste seiner Art. Das Tempo und die Kompatibilität macht es einzigartig. Nicht umsonst zählt es auch in naher Zukunft zu der schnellsten externen Schnittstelle für Endverbraucher.

Die verschiedenen Versionen von Thunderbolt

Thunderbolt bietet einen Datentransfer bis 10 Gb/s und nutzt das native PCIe-Protokoll für Daten und DisplayPort für Video. Das begünstigt einen bidirektionalen Datentransfer auf zwei separaten Kanälen, mit voller Bandbreite. Lesen und Schreiben gleichzeitig ist im Vergleich zu USB 2.0 kein Problem.
Seine Multiprotokollfähigkeit ermöglicht eine Adaptierung von FireWire, USB, Ethernet und anderen Protokollen.
Thunderbolt Version 2 ist kompatibel zu Version 1 und hat eine erhöhte Datenrate von bis zu 20 Gb/s. Die aktuelle Thunderbolt Version 3 bringt es auf bis zu 40 Gb/s und ist ausgeführt als USB Type-C Steckverbinder. Dieser vereinheitlicht in naher Zukunft zu unserer Freude alle Steckertypen.

Vorteile für Musiker und Audiofile

Für uns Tonschaffende geht es bei einer Thunderbolt Soundkarte, also vorrangig um die Schnelligkeit der Daten. Betrachtest du allein die Steckverbindung in Bezug auf Klangqualität, spielt es weniger eine Rolle, ob du ein USB- oder Thunderbolt Interface verwendest. Klangunterschiede verschiedener Hersteller der Tonwandler fallen ebenfalls marginal aus.
Der entscheidende Punkt spielt die Geschwindigkeit der Tonein- und Ausgabe. Weniger Latenz führt zu besserem Klang und diese liefert dir Thunderbolt wie bei internen PCIe Karten, nahezu latenzfrei.

Mehr Speed – Mehr Qualität

Bei USB oder FireWire verschlechtert die zusätzliche Pufferung die CPU. Bei Thunderbolt gibt es diese aufgrund des verwendeten Protokolls nicht.
Satte zehn Watt Leistung können dabei fließen. Im Gegensatz liefert USB nur 2,5 Watt. Dieser höher mögliche Datenfluss ermöglicht dir einen größeren Frequenzgang, sprich besseren Klang.
Positiv wirkt sich das vor allem für dich als mobilen Nutzer am Laptop aus. Mit einem Thunderbolt Audio Interface bekommst du die Power eines Desktop Computers unterwegs.
Selbst preiswerte Modelle, wie das Zoom TAC-2 empfehlen wir dir uneingeschränkt. Das Thunderbolt Interface bringt es gerade mal auf 2 ms Latenz.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zoom TAC-2
Zoom TAC-2
194,00 € 199,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Artikel-Nr.: 0020109451
  • Zoom TAC-2R
    Zoom TAC-2R
    261,00 € 299,00 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Artikel-Nr.: 0020109450
  • Zoom TAC-8
    Zoom TAC-8
    523,00 € 599,00 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Artikel-Nr.: 0020109445
  • Focusrite Clarett 2 Pre
    Focusrite Clarett 2 Pre
    423,00 € 519,00 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Artikel-Nr.: 0020110181
  • Focusrite Clarett 8 PreX
    Focusrite Clarett 8 PreX
    921,00 € 1.129,00 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Artikel-Nr.: 0020110184
  • Focusrite Clarett 8 Pre
    Focusrite Clarett 8 Pre
    766,00 € 939,00 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Artikel-Nr.: 0020110183
  • Zuletzt angesehen