Omnitronic XDA-1002

  • 0050110608
  • 279,00 € 335,00 € (56,00 € gespart | UVP des Herstellers)

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Sofort lieferbar - Bei Dir in 1-3 Tagen*

    Garantieerweiterung Mehr Infos

    easyCredit Logo

    Jetzt neu - Ratenkauf by easyCredit Mehr Infos

    Synq SE-1100
    Synq SE-1100
    311,00 € 409,00 €
    Sofort lieferbar
    Gemini XGA-5000
    Gemini XGA-5000
    249,00 €
    Sofort lieferbar
    JB-Systems AMP 150.4
    JB-Systems AMP 150.4
    479,00 €
    Kurzfristig lieferbar
    Gemini XGA-2000
    Gemini XGA-2000
    169,00 €
    Sofort lieferbar
    Omnitronic XDA-2402
    Omnitronic XDA-2402
    439,00 € 519,00 €
    Sofort lieferbar
    Gemini XGA-3000
    Gemini XGA-3000
    199,00 €
    Sofort lieferbar
    JB-Systems AMP 100.2
    JB-Systems AMP 100.2
    242,00 € 299,00 €
    Sofort lieferbar
    JB-Systems VX400 MKII
    JB-Systems VX400 MKII
    211,00 € 259,00 €
    Sofort lieferbar
    Stereo-PA-Verstärker mit Schaltnetzteil, 2 x 510 W / 4 Ohm, 2 x 300 W / 8 Ohm Features... mehr

    Produktinformationen "Omnitronic XDA-1002"

    Stereo-PA-Verstärker mit Schaltnetzteil, 2 x 510 W / 4 Ohm, 2 x 300 W / 8 Ohm

    Features Omnitronic XDA-1002

    • Stereo-PA-Verstärker in Class-D-Architektur
    • Geringes Gewicht und Bauhöhe durch integriertes Schaltnetzteil
    • Lautsprecher-Einschaltverzögerung und Auto-Limiter
    • 2 Betriebsarten einstellbar (Stereo oder Brücke)
    • 2 Pegelregler
    • LEDs für aktivierte Schutzschaltung (Protect), Übersteuerung (Clip), Signal und Power
    • Komplettes Schutzschaltungspaket gegen Kurzschluss, Überhitzung, Gleichspannung, Einschaltstöße
    • Groundlift-Schalter gegen Brummschleifen
    • Lüftergekühlt
    • Elektronisch symmetrierte Eingänge über XLR-Einbaubuchsen mit Durchschleifausgang
    • Lautsprecherausgänge über verriegelbare Speaker-Buchsen
    • Rackeinbau mit 1 Höheneinheit

    Technische Daten

    • Spannungsversorgung: 230 V AC, 50 Hz
    • Leistung (RMS):
    • Stereo 4 Ohm 2 x 510 W
    • Stereo 8 Ohm 2 x 300 W
    • 8 Ohm gebrückt 1 x 1000 W
    • Klirrfaktor: <0,02 %
    • Spannungsverstärkung: 36 dB an 8 Ohm
    • Geräuschspannungsabstand: >100 dB
    • Eingangsimpedanz: 20 kOhm (symmetrisch), 10 kOhm (unsymmetrisch)
    • Eingangsempfindlichkeit: 1,25 V RMS
    • Anschluss Eingang: 2 x XLR
    • Anschluss Ausgang: 2 x Speaker, 2 x Durchschleifausgang XLR
    • Schaltung: Class D
    • Steuerelemente: Netzschalter, Lautstärkeregler pro Kanal, Betriebswahlschalter (Stereo/Brücke), Groundlift-Schalter
    • LED-Anzeige: Protect, Limit, Signal, Power
    • Schutzschaltungen: Kurzschluss, Überhitzung, Gleichspannung, Einschaltstöße, Softstart
    • Bauweise: Stahlchassis
    • Gesamtanschlusswert: 210 W 1/8 Power
    • Leistung/Kanal (8 Ohm): 300 W
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 510 W
    • Frequenzbereich: 30 - 20000 Hz
    • Höhe: 4,45 cm
    • Tiefe: 24 cm
    • Breite: 48,3 cm
    • Gewicht: 4 kg
    • Maße (T x B x H): 240 x 483 x 44 mm
    Anzahl der Kanäle: 2 Kanäle
    Ausgangsleistung an 4 Ohm: 1001 - 1500 W
    Ausgangsleistung an 8 Ohm: 501 - 750 W
    Bridge-Modus: Ja

    Dokumente / Treiber / Tests / Handbücher für Omnitronic XDA-1002

    5 / 5
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    Bewertungen (1)
    5 / 5 Durchschnittliche Bewertung Bewertung schreiben
    Bewertung schreiben
    Bewertung schreiben
    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Bitte gib die Zahlenfolge aus dem Captcha in das nachfolgende Textfeld ein.
    5 / 5 Punkte

    Macht, was sie soll

    Nachdem ich die PA 2-weg Aktiv betreibe und dafür die beiden bisherigen DSP-Endstufen benötige, suchte ich nach einem weiteren (handlichen) Verstärker für die Monitorboxen. Da man technisch sicherlich die Elektronik von DSP-Endstufen grundsätzlich in 1 HE verbauen kann, wurde ich auf die Omnitronic aufmerksam. Die habe ich gerade getestet mit verschiedenen Boxenkombinationen und bin sehr zufrieden. Ordentlich Schub und Headroom. Jetzt muss das Bühnenleben beweisen, ob die Endstufe durchhält.

    Zuletzt angesehen